Wirkungskontrolle

Schwebealgen

nach 48 Stunden

nach 48 Stunden

Frisches Teichwasser

Frisches Teichwasser

Ein einfaches Mittel zur Kontrolle der Wirksamkeit der Ultraschallgeräte ist die so genannte Flaschenprobe:

Man nimmt etwas von dem behandelten Wasser und lässt es über 48 Stunden in einer Flasche an einem ruhigen Platz stehen.
Wenn die Algen zum Boden gesunken oder zur Oberfläche gestiegen sind, bedeutet dies, dass sie tot sind. In einem Teich, wo immer Bewegung ist (Wind, Fische, Filter, usw.) kann es unter Umständen einige Zeit dauern, bevor man im Teich sehen kann, dass die Algen tot sind.

Fadenalgen

Nach einiger Zeit

Nach einiger Zeit

Vor der Behandlung

Vor der Behandlung

Es gibt viele verschiedene Sorten von Draht- oder Fadenalgen. Die meisten davon werden nach einer kurzen Zeit der Behandlung mit Ultraschall den Anschein erwecken, als wären sie in ihrer Anzahl gewachsen.

Dies wird verursacht durch die Tatsache, dass die Haftung zwischen den Zellen in der Alge lockerer wird und es dadurch aussieht, als hätte sich die Masse vergrößert. In einer

späteren Phase werden große Teile abbrechen und zur Wasseroberfläche steigen. Diese müssen aus dem Wasser geholt werden, bis der Teich sauber ist. Bedenken Sie hier bitte, dass Fadenalgen sehr hartnäckig sind, und der Bekämpfungsprozess längere Zeit in Anspruch nehmen kann.

Um zu kontrollieren, ob das Ultraschallgerät noch ordnungsgemäß arbeitet, sollten Sie in regelmäßigen Abständen kontrollieren, ob die Kontroll-Leuchte an der Elektronik-Box noch blinkt. Des weiteren können Sie den Transducer nehmen und sich an die Stirn halten, Sie werden dann ein leichtes Brumm- bzw. Pfiepgeräusch hören, wenn das Gerät funktioniert. Sollten Sie feststellen, dass von den hier genannten Punkten etwas trotz ordnungsgemäßer Installation nicht zutrifft, nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Verkäufer auf, um weitere Maßnahmen zu klären. Bedenken Sie hier bitte, dass der Bekämpfungsprozess der Algen je nach Gewässer längere Zeit in Anspruch nehmen kann.