Fit für den Saisonstart – Frühjahrsputz im Schwimmteich

Ein langer Winter liegt hinter uns. Vor uns wartet eine neue Schwimmteichsaison darauf. Und das erste Bad im Schwimmteich. Doch bevor es soweit ist, müssen einige Arbeiten erledigt werden, um den Schwimmteich betriebsbreit zu machen.

Unabhängig davon ob es sich um einen naturnahen Schwimmteich völlig ohne Technik oder einen Typ 5 Schwimmteich, einen Naturpool mit biologischer Wasseraufbereitung handelt, ein aufmerksamer Inspektionsgang um den Schwimmteich ist nach der Winterpause sinnvoll. Vielleicht haben sich trotz Laubnetz einige Blätter den Weg in den Schwimmbereich gefunden und zerfallen jetzt am Beckenboden zu Mulm. Sie sorgen für Wassertrübungen oder im schlimmsten Falle sogar für Algenwachstum. Raus mit ihnen! Gute Dienste tut hier eine Teleskopstange mit Laub- oder Bodenkescher. Jetzt bilden sich langsam wieder Fadenalgen, kaum ein Schwimmteich bleibt davon verschont. Das ist die Stunde der Kescher.

Frühjahrsputz mit Unterstützung

Je nach Wasserqualität und „Reinheitsgebot“ des Schwimmteichbesitzers kann sich Phytoplankton im Schwimmteich gebildet haben, das jetzt im Frühjahr als dunkles Belag auf der Dichtungsbahn liegt und, wenn nicht abgesaugt, bei jedem Tritt aufgewirbelt. Besonders bei flacheren Schwimmzonen schlägt jetzt die Zeit der Schlammsauger. Mit diesen Geräten und dem passenden Zubehör werden der Beckengrund und die Regenerationszone zwischen den Pflanzen von allzu hohen Mulmbelägen gereinigt. Mit der geeigneten Düse oder einer starken Bürste befreit man zuvor die Beckenränder vom Mulm, Algenbewuchs oder Kalkresten, um sie anschließend mit dem Sauger zu beseitigen. Zur Reinigung des Schwimmteiches gehört sicherlich auch die Säuberung der Terrasse und Kontrolle der Steganlagen.

Ungebetener Besuch – Enten

Im Frühjahr fallen immer wieder Ente und Erpel ein, suchen nach Nahrung oder ruhen einfach nur ein wenig aus. Nicht ungefährlich für den Schwimmteichbesitzer. Enten gründeln, wirbeln Sedimente auf und machen unter Umständen eine gerade durchgeführte Generalreinigung in kurzer Zeit zu Nichte. Sie fressen Unterwasserpflanzen oder reißen sie aus dem Substrat. Der wichtigste Punkt sind Zerkarien, kleine Saugwürmer, die beim Menschen zu juckenden Pusteln führen können. Sie bohren sich in die Haut, sterben dann ab, da es sich beim Menschen um einen Fehlwirt handelt. Die eigentlichen Wirte sind die Ente und die Schlammschnecke. Enten sind anhänglich, zäh und stur, aber sie lassen sich mit ein wenig Engagement und Ideenreichtum vergrämen. Technisch mit Geräten wie dem Reiherschreck, der die Enten mit einem Wasserstrahl erschreckt, mit über den Schwimmteich gespannten Schnüren oder mit regelmäßigen, lautstarken Attacken.

Schönheitskur für Skimmer und Blutweiderich

Wasser- und Sumpfpflanzen, die zur besseren Sauerstoffversorgung des Schwimmteiches den Winter über stehen blieben, schneidet man jetzt zurück. Sie treiben bald aus und überdecken die alten Triebreste mit frischem Grün. Stehen die Pflanzen zu dicht gedrängt, halbiert man zu große Pflanzenbulte. Überwachsene Teichränder sorgen für starke Wasserverluste bei Trockenheit, eine häufige Ursache für Leckagemeldungen. Im Zweifelsfalle sollte der Rand lieber freigelegt und auf Funktionalität geprüft werden. Die Kapillarsperre verdient einen aufmerksamen Blick im Frühjahr. Viele Schwimmteichpumpen stehen in Schächten außerhalb des Schwimmteiches. Vor dem Winter entleert und gereinigt, muss ihnen jetzt neues Leben eingehaucht werden. Kontrollieren Sie den Filterkorb, ob er sauber und frei ist. Reinigen Sie auch gleich den Klarsichtdeckel und kontrollieren Sie die elektrischen und wasserführenden Leitungen auf Schäden. Bevor Sie die Pumpen anwerfen, kontrollieren Sie die weiteren technischen Einrichtungen im Teich sofern vorhanden. Ist der Skimmerkorb sauber oder haben es sich schon Kröten und Molche darin bequem gemacht?

Wartung auf die angenehme Weise

Je nach Schwimmteich können die frühjährlichen Pflegearbeiten sehr umfangreich ausfallen. Ist die Anlage von einem Profi gebaut worden, hat er Ihnen sicherlich ein Wartungshandbuch übergeben. Sie wissen also, welche Arbeiten Ihr Schwimmteich von Ihnen erwarten darf. Da fällt das Lesen häufig leichter als das Tun. Die auf Schwimmteiche spezialisierten Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen der DGfnB e.V. übernehmen diese Arbeiten im Bedarfsfalle gerne für Sie. Ein Anruf genügt und Sie können den angenehmen Teil der Wartungsarbeit übernehmen: Das Aufstellen der Gartenmöbel verbunden mit dem ersten Kaffeetrinken am Schwimmteich und dem Warten auf den Sommer. Und der kommt bestimmt.

(Quelle: Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V.)